top of page

Die Familien der Schmetterlinge: Vielfalt und Schönheit der Arten in Deutschland


Tagpfauenauge Schmetterling
Tagpfauenauge

Die Schmetterlinge mit ihrer lebendigen Vielfalt an Farben und Mustern gehören zu den faszinierendsten Kreaturen der Natur. In Deutschland kann eine breite Palette von Schmetterlingsfamilien beobachtet werden, von denen jede ihre eigenen einzigartigen Merkmale aufweist. In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Schmetterlingsfamilien erkunden, die in Deutschland vorkommen, sowie die Arten von Schmetterlingen und die faszinierenden Spezies, die sie ausmachen.


Die Nymphalidae Schmetterlinge (Edelfalter):

Diese Familie ist eine der größten und vielfältigsten in Deutschland. Die Schmetterlinge dieser Familie sind oft an ihren lebhaften Farben und markanten Mustern erkennbar.


1. Die Admirale


Tagpfauenauge (54-60mm): Das Tagpfauenauge (Aglais io) ist ein mittelgroßer bis großer Schmetterling aus der Familie der Nymphalidae. Er zeichnet sich durch seine leuchtend orangefarbenen Flügel mit blauen und schwarzen Augenflecken aus. Das Tagpfauenauge wird oft in lichten Wäldern, Gärten und Waldrändern beobachtet, wo es sich von Nektar ernährt.

Landkärtchen (32-38mm): Das Landkärtchen (Araschnia levana) ist ein mittelgroßer Schmetterling aus der Familie der Nymphalidae. Er zeichnet sich durch seine schwarz-weißen Flügel mit kartenähnlichen Mustern aus. Das Landkärtchen durchläuft zwei Generationen pro Jahr mit Farbvariationen zwischen den Generationen. Es wird oft in bewaldeten Gebieten und Waldrändern beobachtet, wo es sich von Nektar ernährt.

Admiral (56-62mm): Der Admiral (Vanessa atalanta) ist ein großer Schmetterling aus der Familie der Nymphalidae. Er zeichnet sich durch seine schwarzen Flügel mit lebhaften roten und weißen Markierungen aus. Der Admiral ist für seine Wanderungen bekannt, bei denen er lange Strecken durch Europa zurücklegt. Er wird oft in einer Vielzahl von Lebensräumen beobachtet, von Gärten bis zu Wiesen und städtischen Gebieten, wo er sich von Nektar ernährt.

C-Falter (44-52mm): Der C-Falter (Polygonia c-album) ist ein mittelgroßer Schmetterling aus der Familie der Nymphalidae. Er zeichnet sich durch seine bräunlichen Flügel mit dem charakteristischen weißen "C"-Zeichen auf der Unterseite aus. Dieser Schmetterling wird oft in Wäldern, Parks und Gärten beobachtet, wo er sich von Nektar und vergorenen Fruchtsäften ernährt.


2. Die Waldportiere (Satyrinae)


Diese Unterfamilie umfasst mittelgroße bis große Schmetterlinge mit oft unauffällig gefärbten Flügeln und dezenten Mustern. Sie werden oft in Wiesen, Heiden und Waldrändern gefunden. Einige Mitglieder dieser Unterfamilie, wie der Große Ochsenauge (Maniola jurtina), sind in ganz Europa verbreitet und werden oft in Wiesen und Feldern beobachtet.

Waldbrettspiel (46-60mm): Das Waldbrettspiel (Melanargia galathea) ist ein mittelgroßer Schmetterling aus der Familie der Nymphalidae. Er zeichnet sich durch seine weißen Flügel mit schwarzen Bändern und charakteristischen Flecken aus. Dieser Schmetterling wird oft in blühenden Wiesen und Waldrändern beobachtet, wo er sich von Nektar ernährt.

Mauerfuchs ♀ und Waldbrettspiel ♂ (40-50mm): Der Mauerfuchs (Lasiommata megera) und das Waldbrettspiel (Lasiommata maera) sind zwei Schmetterlingsarten aus der Familie der Nymphalidae. Der Mauerfuchs ist in der Regel größer als das Waldbrettspiel und hat braune Flügel mit charakteristischen Augenflecken. Diese Schmetterlinge werden oft in Wiesen und Heiden beobachtet, wo sie sich von Nektar ernähren.

Waldbrettspiel (38-44mm): Das Waldbrettspiel (Pararge aegeria) ist ein mittelgroßer Schmetterling aus der Familie der Nymphalidae. Er zeichnet sich durch seine braunen Flügel mit lebhaften orangen Flecken und silbernen Linien aus. Das Waldbrettspiel wird oft in lichten Wäldern, Waldrändern und Gärten beobachtet, wo es sich von Nektar und vergorenen Fruchtsäften ernährt.

Brauner Waldvogel (28-34mm): Der Braune Waldvogel (Coenonympha pamphilus) ist ein kleiner Schmetterling aus der Familie der Nymphalidae. Er zeichnet sich durch seine bräunlichen Flügel mit Augenflecken und dezenten Markierungen aus. Der Braune Waldvogel wird oft in feuchten Wiesen und Sümpfen beobachtet, wo er sich von Nektar ernährt.


3. Die Weißlinge (Pieridae)

Die Schmetterlinge dieser Familie zeichnen sich oft durch ihre leuchtend weißen oder gelben Flügel aus, manchmal mit schwarzen Flecken oder anderen Mustern. Zu den bekanntesten Arten gehören der Zitronenfalter (Gonepteryx rhamni), der Große Kohlweißling (Pieris brassicae) und das Aurorafalter (Anthocharis cardamines). Die Pieridae sind oft mit Feldern, Gärten und blühenden Wiesen verbunden.

4. Die Ritterfalter (Papilionidae)

Diese Familie wird oft als "Tagfalter" bezeichnet aufgrund ihrer imposanten Größe und bunten Flügel. Zu den bekanntesten Mitgliedern dieser Familie gehören der Schwalbenschwanz (Papilio machaon), der Segelfalter (Iphiclides podalirius) und der Apollofalter (Parnassius apollo). Die Papilionidae sind oft mit alpinen Wiesen und bergigen Regionen verbunden.


Die Vielfalt der Schmetterlingsfamilien in Deutschland bietet eine unglaubliche Vielfalt an Schmetterlingstypen und faszinierenden Arten. Jede Familie hat ihre eigenen einzigartigen Merkmale, die zur Vielfalt und Schönheit der deutschen Tierwelt beitragen. Ob in den blühenden Provence-Wiesen, den grünen Pyrenäenwäldern oder den alpinen Tälern, Schmetterlinge verzaubern weiterhin Naturliebhaber mit ihrer unvergleichlichen Anmut und Eleganz.

Schmetterlinge sind nicht nur wunderbare Kreaturen zum Bewundern, sondern spielen auch eine entscheidende Rolle in den Ökosystemen als Bestäuber. Es ist daher wichtig, ihre natürlichen Lebensräume zu schützen und das Bewusstsein für ihre Bedeutung zu schärfen, um ihr langfristiges Überleben zu sichern.


Indem Sie die verschiedenen Lebensräume in Deutschland erkunden, könnten Sie Zeuge der erstaunlichen Vielfalt der Schmetterlinge werden und sich von ihrer Schönheit inspirieren lassen. Nehmen Sie sich Zeit, diese zarten und farbenfrohen Kreaturen zu beobachten, und genießen Sie die wunderbare Vielfalt der Schmetterlingstypen, die unsere deutschen Landschaften bevölkern.

0 views0 comments

コメント


bottom of page